Gleichstellungspolitik & Gender Mainstreaming

Die rechtliche Gleichstellung von Frau und Mann ist in der Schweiz mehrheitlich erreicht. Die tatsächliche Gleichstellung weist allerdings Lücken auf. Frauen erhalten tiefere Löhne als Männer, sie wählen andere Berufe und Studienrichtungen, in Entscheidungspositionen in der Politik und Wirtschaft sind sie untervertreten, viele Frauen sind von Gewalt betroffen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stellt nach wie vor eine grosse Herausforderung dar.

Das IZFG führt inter- und transdisziplinäre Forschung zu institutioneller Gleichstellungspolitik und Gender Mainstreaming auf nationaler Ebene sowie internationaler Ebene durch:

Vermittlung von Gender-Mainstreaming-Wissen

Neben Forschungsprojekten in diesem Themenbereich setzt sich das IZFG für die Vermittlung von Gender-Mainstreaming-Wissen ein. Beispielsweise im SNF-Agora-Projekt zu Geschlechterstereotype in der Berufswahl:

Elektronisches Lernspiel "like2be"