Menschenrechte, Frauenrechte, Demokratie, Gewalt

Das Gebot der Nichtdiskriminierung und der Gleichbehandlung aufgrund des Geschlechts ist eine der grundlegendsten Normen der Allgemeinen Menschenrechtserklärung und der Menschenrechtsverträge der UNO und des Europarates, zu deren Einhaltung und Umsetzung sich die Schweiz mit der Ratifizierung der Menschenrechtsverträge verpflichtet hat. Als Teil des Schweizerischen Kompetenzzentrums für Menschenrechte (SKMR), Bereich Geschlechterpolitik, beschäftigt sich das IZFG in Forschung und Dienstleistungen mit der Thematik der Menschenrechte von Frauen sowie mit Diskriminierung aufgrund des Geschlechts, der Geschlechtsidentität oder der sexuellen Orientierung.

Schweizerisches Kompetenzzentrum für Menschenrechte SKMR

Weitere Projekte des IZFG im Bereich Menschenrechte & Diskriminierung:

Contests of Values and Interests - Case Studies of South Africa and Switzerland (SNF-Projekt)