lic. phil. Meral Kaya

Doktorandin am IZFG Bereich Postkolonialismus

Telefon
+41 31 631 53 68
E-Mail
meral.kaya@izfg.unibe.ch
Büro
143
Postadresse
IZFG
Mittelstrasse 43
3012 Bern
Präsenzzeiten
MO, MI, DO
  • Dissertationsprojekt "Widerständige Praxis in Zeiten antimuslimischer Diskurse - Rassifizierung und Aushandlung von Religion, Geschlecht und Sexualität in der Schweiz" im Projekt 5 "The Role of Gender and Women's Agency in Religious Conflicts and Social Transformation" des IFK-Projektes «Religious Conflicts and Coping Strategies»
  • Historikerin
  • lic. phil., 2011
  • Studium der Geschichte, Gender Studies, Philosophie, Universität Basel
  • am IZFG seit April 2018

Thematische Schwerpunkte

  • Postcolonial Studies
  • Critical Race Theory
  • Intersectionality
  • Queer Studies
     

Methodische Schwerpunkte

  • Oral History
  • Diskursanalyse
  • Kaya, Meral: Geschlecht im Schweizer Migrationsdiskurs – Die postkoloniale Konstruktion der "unterdrückten Muslimin" und die rassistische Verwendung des Schleiers, in: Purtschert, Patricia / Lüthi, Barbara / Falk, Francesca (eds.): Postkoloniale Schweiz. Formen und Folgen eines Kolonialismus ohne Kolonien, Bielefeld: transcript (2012), 117-132.