Graduate School

Graduate School

Gender Gap im Erwerbsverlauf auf dem Schweizer Arbeitsmarkt. Eine arbeitsmarktsoziologische Untersuchung zu Anstellungsdiskriminierungen und geschlechtsspezifischen Karriereunterschieden im Längsschnitt

Projektleitung

Barbara Zimmermann, M.A.

Disziplin

Soziologie

Abstract

Das Dissertationsprojekt „Gender Gap im Erwerbsverlauf auf dem Schweizer Arbeitsmarkt. Eine arbeits-marktsoziologische Untersuchung zu Anstellungsdiskriminierungen und geschlechtsspezifischen Karriereunter-schieden im Längsschnitt“ besteht aus vier Teilprojekten, welche verschiedene Aspekte der Arbeitsmarktun-gleichheit beleuchten. Projekt 1 untersucht, welche Rolle arbeitsbezogene Werte, insbesondere Karriereaspira-tionen für den Karriere-Erfolg spielen und ob unterschiedliche Werte den Gender Gap erklären können. Projekt 2 widmet sich der Interaktion von sozialer Herkunft und Geschlecht. Dieses Projekt fokussiert auf den Bil-dungsverlauf und untersucht wie dieser den späteren Arbeitsmarktstatus beeinflusst. Im dritten Projekt geht es darum, anhand von Vignettenexperimenten herauszufinden, welche Mechanismen Arbeitsmarktungleichhei-ten verursachen können und welche Gerechtigkeitsprinzipien dabei eine Rolle spielen. Projekt 4 knüpft an Projekt 1 an und untersucht den Effekt von psychologischen Merkmalen auf den "Gender Pay Gap" zu Beginn der Karriere.

Supervision

Prof. Dr. Ben Jann (Universität Bern) und Prof. Dr. Sandro Cattacin (Universität Genf)